Interview Diane Summer


 Für den heutigen Autoren Tag zum Release zu "Rache wird am besten kalt serviert" von Diane Summer haben wir ein Interview für euch vorbereitet.
 


Stell dich doch bitte mal kurz vor!

Ich wurde 1978 im schönen Salzkammergut geboren, hier lebe und arbeite ich auch heute noch. 2016 begann ich aus einer Laune heraus mit dem Bloggen. Schnell wurde mein Bücherblog eröffnet und 2017 auch die dazugehörende Facebookseite.
Irgendwann im Laufe des Jahres habe ich meine Leidenschaft zum Schreiben wiederentdeckt und sie in meiner unterrichtsfreien Zeit voll ausgelebt.
Wenn ich nicht gerade beruflich eingespannt bin, verbringe ich privat viel Zeit mit meiner Familie oder einfach nur zu Hause, wo ich mit einer Tasse Pfefferminztee und am liebsten mit einem Stück Sachertorte vor dem TV oder dem PC entspanne und meine Ideen zum Leben erwecke.
Wie man merkt, liebe ich Bücher und hier vor allem die Autoren George R.R. Martin, J.R.R. Tolkien, James Patterson, Stephen King und Chris Carter
Auch bin ich eine bekennende Cineastin und Serienjunkie. Meine Lieblingsserien sind: Simpsons, Game of Thrones, Lie to me, Hannibal, The Preacher und CSI. Zu meinen Lieblingsfilmen zählen: Herr der Ringe, Krieg der Götter, Deadpool und alle James Bond Filme.
Wenn ich nicht gerade an neuen Ideen und Manuskripten arbeite, gehe ich gerne schwimmen oder häkle mal eine Tischdecke oder einen Vorhang."


Kannst du uns bitte einmal alle deine Seiten verlinken?


Wie kam es zu deiner Buchidee?

Bei einer Halloweenchallenge kam mir die Idee. Was ist, wenn ein Schüler einfach austickt und das unmögliche passiert? An diesem Tag habe ich nur eine Kurzgeschichte geschrieben. Sie war wirr und nicht sehr durchdacht, doch die Idee ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwann kramte ich es einfach letztes Jahr wieder aus der Schublade, habe alles noch einmal überarbeitet, neue Komponenten eingebaut und einfach an den Papierverzierer Verlag gesendet. Die Idee gefiel und auf einmal war es in der heutigen Form da.

Was hast du für 2018 noch geplant?

Was habe ich noch geplant? Als erstes noch einige erotische Kurzgeschichten. Natürlich der 2. Band der Krimi-Reihe Haberlund und Kaiser. In der Überarbeitungsschublade ist auch noch ein Spezialprojekt mit dem Arbeitstitel „Der Voyeur“. Es wird in den Genres Erotik, Thriller und Abenteuer spielen. Eventuell erscheinen auch noch ein Liebesroman und ein Märchen.


Was liebst du am Schreiben?

Das ist eine sehr gute Frage. Das Besondere am Schreiben ist auf jeden Fall, sich in andere Welten hineinversetzen zu können. Was wäre gewesen, wenn das geschehen wäre? Auch in andere Rollen zu schlüpfen ist definitiv etwas ganz besonderes, was ich am Schreiben liebe.

Was ist es für ein Gefühl das Cover das erste Mal zu sehen?

Ein Cover das erste Mal zu sehen ist einfach unbeschreiblich. Das was man geschrieben hat, nun kreativ umgesetzt zu sehen. Die Buchidee grafisch einfangen und zu sagen, ja, genau das wollte ich damit sagen. Tina macht ihre Arbeit immer so toll. Die Cover sind immer genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe, wenn nicht sogar besser. 


Wie unterscheidet sich dein Schreiben beim Krimi im Gegensatz zu deinen Erotikromanen?

Der Unterschied ist nicht so groß, wie man vielleicht meinen könnte. Aber sicher, er ist gegeben. Beim Krimi achte ich darauf, dass es eher um das Zusammenspiel der Ermittler geht, also um die Ermittlungsarbeit. Um die zwischenmenschlichen Beziehungen. Während ich bei den Erotikromanen, natürlich darauf achte, dass die gewisse Prise Erotik enthalten ist und die Lust und die Liebe nicht zu kurz kommt.

Welche Figur aus deinem Buch ist deine liebste?

Im Krimi ist meine Lieblingsfigur irgendwie tatsächlich Joe, denn der ist mir irgendwie auch am ähnlichsten. Ein bisschen Nerd, aber doch nicht so viel, dass es stört. 

Was liest du selbst am liebsten?

Ich lese am liebsten Krimis und Thriller. Aber auch Bücher von George R.R.Martin stehen ganz oben auf meiner Leseliste. Im Moment lese ich gerade Risikokapital von Aleksandr Voinov. Aber ich bin beim Lesen jedem Genre aufgeschlossen und bin im Prinzip ein Querbeetleser.

Gibt es etwas, was du deinen Lesern gern sagen möchtest?

Danke, dass ihr meine Bücher lest und auch rezensiert. Danke, dass ich euch mit meinen Büchern unterhalten darf. 
 
*
 
Vielen Dank für dieses tolle Interview liebe Diane!
 

LG eure Franzi!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutz Richtlinien dieses Blogs einverstanden!

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *