#31 Krieger der Lüfte von marion Hübinger



Inhalt


Leylas Freund wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich mit ihr zusammenzuziehen. Doch statt mit ihm gemeinsam Pläne zu schmieden, bucht die junge Verlagsangestellte spontan eine längere Pilgertour von München nach Lindau, um der endgültigen Entscheidung aus dem Weg zu gehen. Ob da das Schicksal seine Finger im Spiel hat, da sie am vierten Tag bei einem harmlosen Spaziergang im Klosterpark in eine völlig fremde Welt katapultiert wird? Eine Welt, in der sie von dem gut aussehenden Akim, einem der letzten Angehörigen seines Volkes, gefunden wird. Für ihn ist gleich klar, dass sie gerufen worden ist, um den Krieger der Lüfte, einen riesigen mörderischen Adler, zu vernichten. Ihre folgenschweren Entscheidungen beeinflussen allerdings nicht nur das Leben von Akims Volk – sie betreffen auch ihr Leben, zumal sie mehr als nur einem Feind gegenübersteht.

Meine Meinung


Das Cover zeigt eine Szene die ich absolut Magische finde, Adler sind für mich sowieso sehr anmutig und auf dem Cover wirkt es einfach nur klasse.

Der Schreibstil von Marion Hübinger ist klasse, ich habe bereits „Water Love“ von ihr gelesen und war da bereits in ihre Art zu schreiben verliebt. Bei Diesen Werk hat sie es wieder geschafft mit einer lockeren und leichten Art mich zu verzaubern.

Der Inhalt des Buch beschreibt am Anfang die Selbstfindung, wer war im Leben nicht schon mal an einen Punkt wo er zu sich selbst finden musste. Hier begleitetest du Leyla auf ihrer Selbstfindung.
Marion hat es geschafft mich ab dem ersten Kapitel an das Buch zu fesseln.

Mein Fazit


Eine Leseempfehlung für den Monat Mär von meiner Seite. Wir haben hier ein Tolles Fantasy Buch welches dich in andere Welten eintauchen lässt.
Gerne gebe ich 5 von 5 Punkten.


Die Autorin


Marion Hübinger ist am Bodensee aufgewachsen und lebt mit Mann und drei Töchtern seit 25 Jahren in München. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Buchhändlerin stand viele Jahre das Lesen und Verkaufen von Büchern im Vordergrund. Doch sie hat ihren Wunsch, etwas Eigenes mit Worten zu schaffen, nie aus den Augen verloren. Im Genre Jugendbuch fand sie dann vor wenigen Jahren ihren schriftstellerischen Hafen. Heute arbeitet Marion Hübinger in einer kleinen Buchhandlung mit Schwerpunkt Kinder/Jugendbuch. Wenn sie jetzt nachhause kommt, wartet nicht nur ihre Familie sondern auch ein Schreibtisch voller Hefte, Blöcke, Stifte und Notizen auf sie. Ihre fantastischen Geschichten fließen immer zuerst auf unzählige Seiten Papier.

Quelle: Amazon

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutz Richtlinien dieses Blogs einverstanden!

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *