#19 Juli im Winter von A. L. Kahnau (Rezension)





Inhalt


"Du bist deines eigenen Glückes Schmied."
In diesem Glauben wurde Juli großgezogen und dementsprechend selbstbewusst geht sie durch die Welt.
Juli ist klug, charmant und beliebt.
Als eine neue Mitschülerin in ihre Klasse kommt, ahnt sie nicht, dass diese ihr sehr bald zeigen wird, wie falsch sie lag.
Julis Leben gleicht plötzlich einem Sturzflug, dessen Ausgang ungewiss ist.

Meine Meinung


Fangen wir mit den leichten Sachen an. Das Cover ist unglaublich, so detailreich, hell und dunkel zu gleich und nachdem ich nun den Inhalt des Buches kenne absolut passend.

Nun zum Inhalt, dies ist ein Buch mit einem Thema welches überall zu finden ist und doch nie wirklich angesprochen wird, MOBBING!

Wer dieses Buch liest sollte sich im klaren sein das es kein einfacher Lesestoff ist. Gerade wen man selbst betroffen ist wird man wohl emotional einige Schwierigkeiten haben.
Dennoch muss ich sagen das mich dieses Buch überzeugt hat, die Autorin hat dieses schwere Thema in eine tolle Geschichte gepackt die einen so schnell nicht mehr los lässt.

Mein Fazit


Ein Buch welches an Schulen gehört und noch mehr verbreitet werden sollte! Ich ziehe meinen Hut vor der Autorin, der so ein tolles Werk gelungen ist. Aber ich warne auch gern vor, wer mit dem Thema Mobbing selbst betroffen ist soll sich Zeit lassen dieses Buch zu lesen.
5 von 5 Punkten, absolut verdient!



Die Autorin


A.L.Kahnau (geboren 1987 im Siegerland) lässt ihre Protagonisten nicht irgendwo herumspazieren. Nein, sie leben in deiner Nachbarschaft. Sie könnten dein Nachbar sein, deine Tochter oder auch dein bester Freund.
Trotzdem bleiben A.L.Kahnaus Geschichten vom Beginn bis zum Ende spannend, gefühlvoll und vor allem authentisch. 

Quelle: Amazon

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutz Richtlinien dieses Blogs einverstanden!

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *