#13 "Das Erbe des Hüters" von Sandra Florean (Rezension)









Inhalt 


"Als die junge Haley das Haus ihres verstorbenen Großvaters erbt, nimmt sie das Vermächtnis sofort begeistert an. Dabei ahnt sie nicht, dass sich ein dunkles Geheimnis um das in die Jahre gekommene Gemäuer rankt. Yven, ein uralter Vampir, erwacht durch ihr Erscheinen. Er bringt nicht nur Haleys Leben, sondern auch ihre Gefühle durcheinander, die durch die heiße Affäre mit dem charmanten Julian ohnehin Achterbahn fahren. Wenig später sieht sich Haley einer Bedrohung gegenüber, der sie nicht entkommen kann..."

Meine Meinung



Das Cover ist bei mir unter der Kategorie „Cover Liebe“ verbucht. Es ist Blau, muss ich da noch viel dazu sagen!?!
Aber auch sonst ist es nach dem ich das Buch gelesen habe absolut passend.

Der Schreibstil der Autorin ist klasse, schlicht, einfach, jung und dynamisch. So das ich das Buch zügig gelesen habe.

Die Autorin hat mir schon verraten das es LEIDER keine Fortsetzung geben wird. Ich fand die Story super, zwei Wendungen die ich so nict erwartet habe und die Spannung wurde die ganze Zeit aufrecht erhalten.

Mein Fazit


Verdiente 5 Punkte!
Hier wurde für mich alles richtig gemacht!
Ich liebe die Protagonisten und die Story dahinter, ein Buch welches ich gern weiter Empfehle!



Die Autorin


Sandra Florean wurde 1974 als echte Kieler Sprotte geboren und wohnt noch jetzt in der Nähe der Kieler Förde. Zum Schreiben schlug sie einen komplizierten Weg ein: Obwohl sie bereits als Jugendliche Geschichten und Gedichte zu Papier brachte, absolvierte sie erst die Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Rechnungswesen und dann die Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau, um eine solide Grundlage zu haben. Seitdem arbeitet sie als Sekretärin in der Verwaltung. Dem Fantastischen blieb sie jedoch treu und schneidert historische und fantastische Gewandungen, zehn Jahre lang sogar nebenberuflich selbstständig mit einer kleinen Schneiderei. Noch heute trifft man sie regelmäßig in der fantastischen Szene in unterschiedlichen Kostümen an. Erst die „Nachtahn“-Reihe brachte sie zurück zum geschriebenen Wort. Seit ca. 2011 widmet sie sich ihren erdachten fantastischen Welten intensiver und veröffentlicht regelmäßig in unterschiedlichen Verlagen.

Ihr Debüt "Mächtiges Blut" ist im April 2014 erschienen und Band 1 der „Nachtahn“-Reihe und wurde auf dem Literaturportal Lovelybooks zum besten deutschsprachigen Debüt 2014 gewählt.

Weitere Werke der Autorin

 

Im Bookshouse Verlag:
„Mächtiges Blut – Nachtahn 1“ (April 2014)
„Bluterben - Nachtahn 2“ (Oktober 2014)
„Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3“ (April 2015)
„Blutsühne – Nachtahn 4“ (Dezember 2015)
„Schattenrot“ (Mai 2016)

Im Papierverzierer Verlag:
„Aurora – Morlock“ (Juli 2016)

Im Drachenmond Verlag:
„Die Seelenspringerin - Abgründe“ (September 2016)
„Die Seelenspringerin - Machtspiele" (April 2017)
weitere Bände folgen

Im Talawah Verlag:
als Herausgeberin: „The U-Files. Die Einhorn Akten" (April 2017)
„Das Erbe des Hüters“ (Juni 2017)  

Quelle: Amazon

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutz Richtlinien dieses Blogs einverstanden!

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *