#6 Die kinder der prophezeiung: Dämon von Sina Nink (rezension)










Inhalt


Der zwölfjährige Dämon ist in einem Heim aufgewachsen. Dort wird er wegen seines auffälligen Mals auf dem Oberkörper verachtet und gequält. Eines Nachts wird er dort herausgeholt und zu Old Map gebracht. Hier erfährt er vieles, was ihn häufig überfordert, denn sein Land und dessen Menschen werden bedroht. So reagiert er oft ohne nachzudenken, was ihn mehr als einmal in schmerzliche Situationen bringt.
Schafft er es trotz allem, seinen Platz in dieser Welt zu finden?

Meine Meinung



Nun ich möchte ehrlich sein das covre hat mich auf den ersten Blick nicht aus den Socken gehauen, aber nun da ich das Buch gelesen habe finde ich es sehr passend.

Ich war von der Story total überrascht. Der Klappentext verrät ja nun nicht ganz so viel, um so gespannter war ich auf das Buch.

Der Schreibstil ist einfach klasse, so das es sich flüssig und zügig lesen ließ. Sehr Toll fand ich im Print auch die Karte am Anfang und bei jeden neuen Kapitel die Illustrationen. Welche das sind verrate ich nicht ihr sollt ja noch selbst lesen. ;)

Die Charakter sind stark heraus gearbeitet so das man sich sich super bildlich vorstellen kann.
Ich freue mich schon sehr die anderen beiden Bände zu lesen und bin sehr gespannt was mich dort für Abenteuer erwarten!




Infos zur Reihe


1. Die Kinder Der Prophezeiung - Dämon
2. Die Kinder Der Prophezeiung
3. Die Kinder Der Prophezeiung - Tapija

Quelle: Amazon



2 Kommentare:

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

das es eine Reihe ist habe ich beim stöbern auf amazon.de auch schon entdeckt und finde alle interessant und finde weiter das ich sie auch lesen mag und muss :-)
VLG Jenny

Melanie Siedentop hat gesagt…

Eine tolle Rezension. Das Buch hört sich auf jeden Fall sehr interessant an.
Liebe Grüße, Melanie Siedentop

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutz Richtlinien dieses Blogs einverstanden!

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *