Kalli zu besuch....

.... bei Franzi und dem Kaliwerk!

Hallo Kalli ich freue mich sehr das du heute zu mir kommst in mein kleines Dörfchen im Südharz. Ich möchte dir etwas zeigen was für mein Dorf aber auch meine Familie sehr wichtig ist! 
Wir haben hier nämlich ein Kaliwerk. Nah habt ihr ihr den Wortwitz verstanden! :D

Darum heißt mein Beitrag auch: Kalli im Kaliwerk! 




Nun Kalli fragst du dich doch sicher und bestimmt auch die Leser warum das Kaliwerk für meine Familie so wichtig ist und was ein Kaliwerk überhaupt ist, oder?
Nun ich verrate es euch allen mal, erstmal ein Kaliwerk ist ein Salzbergwerk. Bei dem aus meinem Dorf wird das Salz für den Winterdienst hergestellt, da es für Speisesalz nicht so geeignet ist.
Und wichtig für meine Familie ist es, weil mein Uropa schon dort als es eröffnet wurde gearbeitet hat. Dann mein Opa, mein Papa und meine beiden Onkel. Das Bild von dem Roten Berg da, das ist die Erde die aus dem Bergwerk gefördert wurde, das Heißt meine ganze Familie hat dabei geholfen einen Berg zu machen. Wen das mal nix ist oder? ;) 




Das hier ist ein Förderturm, an dem sind die "Fahrstühle" dran die die Arbeiter hinunter und hinaufbringen und auch das Salz. Bei uns in der nähe sieht man oft nur so ein Riesiges Rad, wie auf dem Bild zu sehen, stehen. Diese dienen als Denkmal für geschlossene Schachte. Also die Stellen wo man hinunter fahren kann.

Übrigens unser Bergwerk 1893 wurde der erste Spatenstich für das Bergwerk gesetzt, das heißt es ist nun 124  Jahre alt.

*

Immer wen jemand hinunter fährt sagt man zu ihm "Glückauf", wisst ihr was das bedeutet oder warum ein Schlägel und Eisen das Bergmanns Zeichen ist?




 Das Symbol Schlägel und Eisen wird überall dort angewendet, wo eine enge Beziehung zum Bergbau bekundet werden soll. Es stellt die beiden gekreuzten Bergmannswerkzeuge Schlägel und Bergeisen dar, welche im historischen Bergbau die grundlegenden Instrumente des Bergmanns waren.

Glückauf ist ein deutscher Bergmann Gruß dem man sich sagte da es früher nicht sicher war ob man Erze gefunden hatte. Man kann es zum Beispiel mit einen "Hals und Beinbruch" beim Theater gleich tun, es soll Glück bringen. Dieser Brauch ist bis heute geblieben.

*




Und dann gibt es noch etwas tolles den jeder Bergmann sollte die Schutzheilige Barbara kennen. In unseren Kaliwerk welches auch ein Besucherbergwerk ist ( Kalli ist leider noch zu Jung und durfte nicht runter) kann man Untertage viele Staturen von ihr sehen. Seid jeher beschützt sie die Bergmänner wen sie in den Stollen sind.

*

So genug gefachsimmpelt und ich hoffe dir Kalli hat es gefallen etwas über das Kaliwerk zu erfahren, und euch Lesern hoffentlich auch? Wen ihr fragen habt immer her damit!
Ich verlinke euch auch nochmal die Seite unserer GSES Glückauf Kaliwerks dort erfahrt ihr noch mehr zur Geschichte.





2 Kommentare:

Rajet hat gesagt…

Finde den Bericht super interessant, eventuell wird bei uns im Winter euer Streusalz verwendet. Ja das Wortspiel ist toll - Kalle und Kaliwerk.

Sabine Hamm - Zichel hat gesagt…

Franzi, ein toller und schöner Beitrag. Der hat Kalle ganz sicher auch gefallen.
LG Sabine

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutz Richtlinien dieses Blogs einverstanden!

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *