Sonntag, 7. Mai 2017

#19 "Schmertterlingsblau" von Sarah Nisse


Eckdaten:

Format: Print & E-Book
Seiten: 312
Autor:  Sarah Nisse
Preis:  Print 12,90€ / E-Book 3,99€


Klappentext:

Und vergiss nicht, ihn zu küssen. Ihre Stimme war jetzt bloß noch ein Hauchen. Schmetterlinge küssen nämlich nicht, Jade. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen..., bis sie irgendwann vergehen.
Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?

Die Autorin:

Sarah Nisse wurde 1987 als Deutsch-Französin im Mittelrheintal geboren und pendelte somit schon immer zwischen zwei Welten. Eine Kindheit zwischen alten Burgen, magischen Rheinsagen und einem Zimmer voller Bücher verliehen ihr eine blühende Fantasie und so stürzte sie sich schon bald in das Erfinden von Geschichten, vorwiegend für Jugendliche. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin und angehende Lehrerin mit ihrem Mann im Rhein-Main Gebiet.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen, ich liebe den Drachenmond Verlag und hatte dieses gute Stück nie so wirklich auf dem Schirm.
Das Cover als erstes, ich liebe Schmetterlinge und war sofort begeistert, es ist einfach hübsch anzusehen. Am Anfang hatte ich leider mit den kurzen Kapiteln und schnellen Protagonisten wechseln so meine Probleme. Ab ca. Kapitel 11 ändert sich das aber rasch und die Spannung war greifbar. 
Ansich ist das eine wundervolle Geschichte aber leider sehr vorrausschaubar!
Dennoch ist es absolut lesenswert, ich gebe gern hier 4 von 5 Sternen. Einen musste ich abziehen wegen den anfäglichen Schwierigkeiten!


 

1 Kommentar:

  1. Hallo Franzi

    Wenn dich die Geschichte auch nicht restlos überzeugen konnte, klingt es trotzdem interessant.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen