Montag, 22. Mai 2017

#28 "Shyla und das Amulett" von Sandra Schwarzer


Eckdaten:

Format: Print & E-Book
Seiten: 194
Preis: Print 9,90€ / E-Book 4,99€
*Teil 1 einer Reihe* 

*

Klappentext

  Bist du bereit für die Magie in dir?
Shyla Cameron ist mit ihrem Leben eigentlich ganz zufrieden.
Gut, ihre Mutter nervt mit ihren dauernden Kuppelversuchen.
Und dass sie niemals über Shylas verschwundenen Vater spricht, ist auch schlimm.
Aber ansonsten könnte es gerne so beschaulich weiter gehen.
Als Shyla eines Tages auf dem Weg zu ihrer Freundin Monique über die Füße einer jungen Frau stolpert, die völlig verzweifelt und ohne Erinnerungen auf der Straße kauert, beginnt allerdings ein Abenteuer, das sie kaum mehr zu Atem kommen lässt.
Sie muss sich plötzlich gegen einen Voodoo Priester, Zauberei und magische Angriffe zur Wehr setzen. Zum Glück lernt sie Myrica kennen, die ihr mit magischem Rat zur Seite steht und mit dem attraktiven Maurice Unterstützung schickt.
Doch gerade Maurice bringt sie schon bald noch mehr durcheinander, sie verliebt sich in ihn und kann in seiner Nähe kaum mehr klar denken.
Erwidert Maurice ihre Gefühle?
Wird es ihr gelingen, sich gegen die magischen Angriffe und gegen Pakko, dem mächtigen Voodoo Priester, zu behaupten?
Und was hat es mit diesem Amulett ihrer Großmutter auf sich?

*

 

Die Autorin 


Sandra Schwarzer ist freie Redakteurin, Autorin und Unternehmerin.
Darf man ihrer Mutter glauben, so hat sie bereits kurz nach ihrer Geburt mit dem Erzählen von Geschichten begonnen. Zuerst mit Händen und Füßen, bald aber dann mit Stift und Papier.
Sie lebt in einem kleinen Dorf im Schwarzwald, zusammen mit vier Katzen, einem Hund und ihrem Mann. 

*

Meine Meinung

Das Cover fand ich von anfang an spannend, geheimnissvoll und interessant. Es passt super zum Buch und stimmt schon mal perfekt ein, auf das was im Buch auf einen wartet. 
Die Protagonistin Shyla wird direkt in eine Welt geworfen die ihr so fremd ist und doch kann sie es meistern. Die Autorin hat einen guten Start der Reihe gemacht. Sowohl Protagonisten als auch stimmung und spannung sind im ganzen Buch gegeben.
Es war für mich mal etwas ganz anderes in eine Welt voll Zauber und Mysteriösen Dinge entführt zu werden, und was soll ich sagen ich liebte es und habe das Buch verschlungen.
An dieser Stelle ein dank an den Schwarzer Drachen Verlag das mir das Buch als Rezensions-Exemplar zur verfügung gestellt hat.
Ich kann es nun kaum erwarten Teil 2 zu lesen.
Ich gebe hier sehr gern und mit guten gewissen 5 von 5 Sterne!

 

Buchvorstellung Eryleion


Heute hab ich ein Tolles Buch was ich euch gerne etwas näher bringen möchte!

Jetzt stelle ich euch das Buch vor und später folgen auf Facebook noch einige text auszüge für euch!

*

 Eckdaten:

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1668 KB
  • Seiten: 604
  • Autor: Lani Sommerfeld (Andreas Otter)
  • Preis: Print 17,11€ / E-Book 0,99€
*

Klappentext

Was zunächst wie ein Traum erscheint, entpuppt sich als bittere Realität:
Die Freunde Daniel und Frank erwachen in einer fremden Welt, ohne zu wissen, warum sie hierhergelangt sind.
Obwohl sie von einem faszinierenden Reitervolk aufgenommen werden, erfahren sie auch von ihm nichts über die Umstände ihrer Anwesenheit. Schließlich brechen sie auf, um einen geheimnisvollen Weisen und somit die Antworten auf all ihre Fragen zu finden.
Doch die lange Reise trennt die beiden Freunde und bringt sie in große Gefahr. Ein Schatten hat sich in dieser Welt festgesetzt, der die Existenz der beiden Fremden fürchtet.
Das Dunkel ist aber nicht die einzige Macht, die Daniel und Frank beobachten lässt …



Sonntag, 21. Mai 2017

#27 "Water Love" von Marion Hübinger


Eckdaten:

Format: Print & E-Book
Seiten: 312
Preis: Print 12,90€ / E-Book 3,99€

*

Klappentext

Der neunzehnjährige Bela erwartet nicht mehr viel vom Leben. Nicht, nachdem seine Eltern vor drei Jahren bei einem Flugzeugunglück umgekommen und sein Großvater Laszlo, ein berühmter Maler, aus Ungarn zu ihm gezogen war. Erst recht nicht in einer Zeit, in der jeder die drastischen Bedrohungen des Klimawandels nervös verfolgt und sich fragt, wie er überleben wird. Wer zu den Waters gehört, wird das Glück haben gerettet zu werden. Seit Bela zurückdenken kann, regieren die Waters das Land. Doch Bela ist ein Landers, einer, der dazu verdammt ist, an Land zu bleiben, sollte es zur Katastrophe kommen. Warum muss ausgerechnet er sich in eine Waters verlieben? Warum muss genau in dem Moment die Smogwelle über Kiel Alarmstufe ROT auslösen und ihn und Sintje viel zu schnell wieder trennen? Als Bela im Bunker festsitzt, fragt er sich jeden Tag, ob es eine Hoffnung für ihre Liebe geben wird …

*

Die Autorin

Marion Hübinger ist am Bodensee aufgewachsen und lebt mit Mann und drei Töchtern seit 25 Jahren in München. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Buchhändlerin stand viele Jahre das Lesen und Verkaufen von Büchern im Vordergrund. Doch sie hat ihren Wunsch, etwas Eigenes mit Worten zu schaffen, nie aus den Augen verloren. Im Genre Jugendbuch fand sie dann vor wenigen Jahren ihren schriftstellerischen Hafen. Heute arbeitet Marion Hübinger in einer kleinen Buchhandlung mit Schwerpunkt Kinder/Jugendbuch. Wenn sie jetzt nachhause kommt, wartet nicht nur ihre Familie sondern auch ein Schreibtisch voller Hefte, Blöcke, Stifte und Notizen auf sie. Ihre fantastischen Geschichten fließen immer zuerst auf unzählige Seiten Papier.  

*

Meine Meinung

Dieses Buch ist etwas ganz besonderes für mich, zum einen da wir es von der lieben Marion als "Wanderbuch" gestellt bekommen haben (mehr dazu erfahrt ihr noch) , und zum anderen da ich zu Marion eine ganz besondere Freundschaft habe. 
Es war mein erstes Buch von ihr und ich dachte mir *das Thema wird heftig da es so aktuell is* und ich sollte recht behalten. 
Sie hat diesen Ausnahemzustandt so realistisch beschrieben man könnte meinen sowas kann jeden Moment passieren. 
Aber nun der Focus auf die liebes Geschcihte dahinter, man hofft mit beiden Protagonisten das es ein Happy End wird, die gedanken und gefühle der beiden sind so toll umschrieben ich war direkt mitten drin. 
Danke Marion für dieses Tolle Buch das mich dahin schmelzen lies und auch zum nachdenken gebracht hat.

*

Ich habe mit Marion ein Interview geführt zur Veröffentlichung des Buches hier findet ihr es:




Tsundoku Sonntag



Tsundoku Sonntag

Was ist das fragt ihr euch?
Die liebe Bianca hat mich auf diese tolle Idee gebracht.
Jeden Sonntag stelle ich euch ein Buch von meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) vor.

*

Bedeutung des Wortes Tsundoku:

 Es kommt aus dem Japanischen und die bedeutung ist ähnlich dem Wort Sub. Es bedeutet das verhalten Bücher zu sammeln.
Also eine perfekte Umschreibung für diese Aktion!

*

Das erste Buch  das ich euch Vorstellen möchte ist "Die Festung am Rhein" von Maria w. Peter 
Was macht das Buch so besonders für mich?
Ichhatte im April Geburtstag, und es erreicht mich ein ganz unerwartetes Geschenk im Briefkasten. Es war das Buch von der lieben Maria. ♥
Die freude war so mega groß und wisst ihr was das beste ist die Protagonisten im Buch heißt haltet euch fest "Franziska" :)
Es liegt zwar nun erstmal auf meinem SuB, aber ich werde es so bald wie möglich lesen.
Hier noch ein Bild als das Buch bei mir eingetroffen ist sogar die Blumen waren mit drin, Maria hat sich so viel mühe gegeben mir eine Freude zu machen!!

     
Schönen Sonntag euch allen noch! 
♥♥♥

Samstag, 20. Mai 2017

#26 "Dangerous Secrets (Secrets 3)" von J. Kenner



Eckdaten:

Format: Print & E-book
Seiten: 304
Verlag:  Diana Verlag
Preis: Print 9,99€ / E-Book 8,99€

3.Teil der Secret-Reihe

*

Klappentext

Alle glauben zu wissen, wer Dallas Sykes ist: ein berüchtigter Milliardär, ein verführerischer Playboy, ein Mann, der alles bekommt, was er will. Aber ich kenne den wahren Dallas – und der ist mit Leib und Seele mein.
Wir haben unsere Geheimnisse sorgsam gehütet, uns im Dunkeln unserem Schmerz und unserer Lust hingegeben. Die Arme des anderen waren eine süße Zuflucht.
Doch wir können uns nicht länger vor der Wahrheit verstecken. Unsere Masken sind gefallen, und wir sind bereit, uns der Vergangenheit und der Zukunft zu stellen.

*

Die Autorin

Die New-York-Times- und SPIEGEL-Bestsellerautorin J. Kenner wurde in Kalifornien geboren und wuchs in Texas auf, wo sie heute mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt. Sie arbeitete viele Jahre als Anwältin, bevor sie sich ganz ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, widmete.

*

Meine Meinung

Ein Abschluss einer Reihe der mich etwas enttäuscht hat. Ich kannnicht mal genau sagen warum, was ein Punkt ist den ich sehr selten habe. Ich kann eigendlich in 98% der Bücher sagen das war gut und das schlecht. Aber hier! Ichhab einfach nciht rein gefunden. Also zu den Positiven dingen, das Cover ist wie immer total schön ich mag das nicht schlichte schlicht! Kann man das so sagen? JA ich denke schon. Die Protagonisten sind super aus gearbeitet, gar keine Frage.
Vielleicht liegt es daran das ich gerade so auf Fantasy bin, ich wei ses nicht, deswegen werde ich die Komplette Reihe noch mal am stück lesen und eine Gesammt Rezi machen.
Dennoch gebe ich 3 Sterne an sich fand ich die Reihe ja gut. ;)

 

#25 "Konfekt mit Zucker-Kuss" von Sandra Pulletz




Eckdaten:

Format: Taschenbuch & E-Book
Seiten: 196
Verlag: Independently published 
Preis: Print 7,99€ / E-Book 0,99€

*

Klappentext

Valentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich? 

 *

Die Autorin

Sandra Pulletz wurde 1981 in Graz (Österreich) geboren und lebt mit ihrer Familie auch heute noch dort. Bereits als Kind entstand der Traum, irgendwann Autorin zu werden.
Zurzeit schreibt sie hauptsächlich Jugendliteratur und Liebesgeschichten und arbeitet an verschiedenen Romanprojekten gleichzeitig. Auch so manche Kindergeschichte stammt aus ihrer Feder. Kurzgeschichten und Märchen schreibt die Autorin ebenfalls und veröffentlicht diese in Anthologien.
Wenn Sandra nicht gerade am Schreiben ist, experimentiert sie mit Gewürzen und Kräutern in der Küche, malt oder zeichnet gerne.
 
*

Meine Meinung

Ein Buch das hunger auf Schokolade macht!  Dieses Zucker süße Buch besticht nicht nur mit viel Liebe und Pralinen sonder die ganze Geschcihte hat auch eine gewisse Spannung. Die Protagonisten Valentina hat es wirklich nciht leicht und ihr Traumprinz ist nicht der Retter in der Not so wie es scheint. Sandra Pulletz hat hier eine Liebesgeschichte geschreiben, die einen mit fibern lässt. Das Cover finde ich ebenfals gelungen genauso wied der Titel. Beides Passt absolut zum Inhalt.

Danke das ich das Buch lesen durfte im Rahmen einer Blogger-Tozr die bald startet, wann genau und alles weitere erfahrt ihr noch.

  

Freitag, 19. Mai 2017

Waaaahhhhhnnnnsinnnnnn!!!!



Wahnsinn meine lieben!

Ichhabe heute die 500 Likes auf Facebook geknackt!

 

Was das für euch bedeutet?

Ab dem 01. Juni wird es ein Gewinnspiel geben da an dem Tag mein Blog zugleich ein halbes Jahr besteth!!

 

An dieser stelle großes Danke an alle meien Unterstützer und Follower!!

 

Auf die nächsten 500 würde ichsagen! :*

 

Donnerstag, 18. Mai 2017

#24 "schmetterlingflügel - Liebe nach Plan?"


Eckdaten:

Format: E-Book
Seiten: 273
Preis: 0,99€


Klappentext

Ein romantisches Frühlingsmärchen für alle, die an das große Liebesglück glauben ...

Lina hatte sich ihr Leben mit Mitte dreißig definitiv anders vorgestellt:
Mit Ehemann und Kind in einem schicken Eigenheim, im Münchner Umland.
Doch dank ihres untreuen Ex-Verlobten, lebt sie nun allein zur Untermiete bei solch einer Traumfamilie, anstatt eine eigene zu haben.
Als die hübsche Maklerin bei einer Wohnungsbesichtigung den anziehenden, aber auch leicht melancholischen, Businessman Daniel van der Beek kennenlernt, merkt sie schnell, dass die beiden einiges verbindet.
Im Gegensatz zu Lina hat Daniel jedoch den Glauben an die große Liebe längst verloren und so seine ganz eigene Vorstellung von Ehe und Familienplanung.
Dennoch führt er sie zu einem romantischen Dinner aus, bei dem sich Lina Hals über Kopf in ihn verliebt.
Doch dann geht Daniel auf Geschäftsreise nach Sankt Petersburg und bricht den Kontakt plötzlich ab.
Schafft sie es doch, das Herz des unnahbaren Geschäftsmannes für sich zu gewinnen?  



Meine Meinung

Als erstes ein großes Danke an Patricia das ich ihr Buch vorab lesen durfte. Ich war sofort verliebt in das Cover, die Farben darauf passen so super zusammen und hatten sofort meine aufmerksamkeit. 
Es ist eine Geschichte voller Liebe und Schmerz, man ist hin und her gerissen und kann alle Gefühle so super nach empfinden.
Dennoch habe ich einen Punkt abgezogen, nicht weil mir die Geschcihte nciht gefallen aht sonder weil ich ein paar kleine Probleme am anfang hatte rein zu finden un des nach einen Tag Pause noch einmal anfangen musste.
Bitte lasst euch davon nicht abschrecken den es ist eien bezaubernde Liebesgeschite!!
4 von 5 Punkten


 

Freitag, 12. Mai 2017

*** Gewinnspiel Thalea Storm ***


***BEENDET***


Heute habe ich wieder ein super Gewinnspiel für euch!!!

Zu gewinnen gibt es ein Taschenbuch von Thalea Storm "Löwenflügel" und das tollste es ist auch noch Signiert!



Was müsst ihr dafür tun?

  •  Likt den Beitrag auf meiner Facebook Seite Franzis-Lesewelt 
  •  Likt meine Facebook Seite da es ein Gewinnspiel für meine Follower ist
  •  lasst einen Kommentar da was euch im leben Stark macht
  •  Likt doch noch Thalea´s Seite sie freut sich ganz bestimmt darüber
  •  ein zusatz los gibt es wen ihr hier drunter ebenfals Kommentiert mit euren Facebook namen so das ich es zu ordnen kann

Regeln!

  • das gewinnspiel Startet heute um 16 Uhr und endet am 19. Mai um 16 Uhr
  • Facebook darf wie immer nicht mit machenund hat mit dem Gewinnspiel ncht zu tun 
  • Ihr seid aus Deutschlan, Schweiz oder Österreich
  • Ihr seid 18 jahre oder älter ansonsten brauche ich die Erlaubnis euer Eltern 
  • wen der gewinner sich nicht innerhalb von 48h meldet wird neu ausgelost

Ich wünsche euch allen viel Glück meine lieben!

♥♥♥ 

Protagonisten Interview Thalea Storm

Hallo meine lieben Leser. Heute habe ich ein Protagonisten Interview für euch. Ich treffe die Autorin Thalea und die beiden Protagonisten von "Löwenflügel" Leo und Maya an ihren lieblings Platz. Ihre junge Liebe ist gerade erst erblüht.




  1. Hallo ihr drei. Schön, dass wir uns hier an diesem schönen Ort treffen können. Dann auch gleich zur ersten Frage: Könnt ihr euch bitte einmal kurz alle vorstellen?



Maya: Hey Franzi, toll, dass wir heute bei dir sein dürfen. Ich bin Maya und gehe zusammen mit Leo zur Schule. Wir haben uns dort kennen gelernt und … na ja, anfangs hatten wir so unsere Schwierigkeiten. Doch jetzt sieht das ganz anders aus. (zwinkert Leo zu, der schaut schüchtern zur Seite)



Thalea: Leo, soll ich erstmal weitermachen? Das ist sicher etwas einfacher. Ja, ich bin Thalea Storm und habe diese beiden wundervollen Protagonisten erschaffen. Ich schreibe gefühlvolle Romane mit tiefgründigen und ernsten Hintergrundthemen, aber trotzdem immer auch mit einer Portion Humor. Bisher gibt es bereits drei Romane von mir und derzeit schreibe ich am Vierten, welcher der erste Teil einer Buchreihe wird.

Jetzt kannst du weitermachen… (nickt Leo aufmunternd zu)



Leo: Mein Name ist Leo und ich rede nicht so gerne über mich selbst. Da gibt’s auch eigentlich nichts Interessantes zu sagen.



Maya: (verdreht die Augen) Das stimmt nicht. Leo ist einer der nettesten Menschen, die ich je kennenlernen durfte. Er hat einfach seine Probleme, aber wenn man sich daran gewöhnt hat, ist er einfach nur noch toll.



  1. Wie war es für euch, als ihr festgestellt habt, dass da mehr als nur Freundschaft ist?



Maya: Aufregend. Mega aufregend. Und kribbelig.



Leo: Für mich war es irgendwie - unerwartet. Ehrlich gesagt hab ich nicht gedacht, dass mich mal jemand mögen könnte. So, wie ich bin, meine ich. Und dann auch noch sie… ich meine, sie ist… (läuft rot an und beginnt sich nervös am Arm zu kneifen, Maya legt ihre Hand auf seine und hält ihn davon ab)



Thalea: Die schönste Liebe ist die, mit der man nicht rechnet. Leo und Maya scheinen so gegensätzlich zu sein, doch es verbindet sie viel mehr, als man anfangs vielleicht denken mag.





  1.  Was ist das Besondere was euch verbindet?



Maya: Wir ergänzen uns einfach gut. Ich bin ziemlich chaotisch und quirlig und Leo ist mein Ruhepol. Er holt mich immer wieder runter.



Leo: Und Maya zeigt mir, wie „leben“ eigentlich funktioniert. Darin bin ich nicht so gut.




  1. Thalea, wenn du Leo und Maya mit 3 Wörtern beschreiben müsstest, welche wären das?



Thalea: Ihre Freundschaft zueinander würde ich mit den Worten „anspruchsvoll, außergewöhnlich und ehrlich“ beschreiben. Wenn ich beide als Person mit drei Worten beschreiben müsste, wären das bei Leo: „besonders, stark, zaghaft“ und bei Maya: „beflügelnd, mitreißend, bewundernswert“.





  1. Das Thema Toleranz steht in eurer Geschichte ja ganz groß geschrieben zwischen allen Zeilen. Wie steht ihr drei zu dem Thema Toleranz? Wart/seid ihr immer so vorurteilsfrei?



Maya: Nee, nicht wirklich. Das ist etwas, was ich an meiner Beziehung zu Leo sehr schätze. Er hat mir ganz andere Seiten des Lebens gezeigt und mir die Augen für Dinge geöffnet, die ich sonst gar nicht gesehen habe, weil ich mit viel Unwichtigerem beschäftigt war.



Leo: Ich hasse es, wie mich immer alle ausgrenzen, nur weil ich nicht bin, wie sie es sich wünschen oder weil sie mich nicht verstehen. Ich wünschte es würde mehr Menschen wie Maya geben, die wenigstens interessiert daran sind, ihre Sichtweise zu ändern. Das fehlt den meisten ja schon. Ich selbst habe gar nichts gegen Besonderheiten anderer. Alles hat seine Gründe.



Thalea: Leo und Maya sind aus meinen eigenen Erfahrungen in der Jugend entstanden. Ich war immer ein Mensch, der sich freiwillig auf die Seite der Schwächeren geschlagen hat und allem gegenüber offen und aufgeschlossen war. Aber ich behaupte nicht, dass es das Leben einfach macht. Die Gesellschaft ist nicht für jede Art von Toleranz offen. Auch wenn sie das gerne sagt. Leos und Mayas Geschichte trägt zumindest auf dem Gebiet der psychischen Erkrankungen aber etwas mehr dazu bei, dass sie es wird. 





  1. Leo und Maya, würdet ihr mit dem jeweils anderen tauschen wollen?



Maya: Nein. Ich sehe, wie er sich jeden Tag quält und ich glaube, dass könnte ich nicht. Leo weiß es nicht, aber allein, dass er mit dieser Erkrankung jeden Tag übersteht, zeigt, wie stark er eigentlich ist. Ob ich so stark wäre? Keine Ahnung.



Leo: Ich würde so gerne einmal wie Maya sein. Ich bewundere ihre freie, offene Art, sich einfach in das Leben zu stürzen. Es wirkt so normal und lebendig. Einmal wäre ich gerne wie alle anderen. Normal. Unauffällig. Ich wäre gerne mal nur noch „Leo“ und nicht „der Komische“…



  1. Leo und Maya, denkt ihr, ihr hättet euch lieben gelernt, wenn ihr euch unter normalen Umständen getroffen hättet?



Maya: Ich will es zumindest hoffen. Mir wäre sonst so ein toller Mensch entgangen. (drückt Leos Hand, der nur schüchtern auf seine Beine schaut)



  1. Wie weit würdet ihr für den jeweils anderen gehen?



Leo: Ich würde alles, was ich geben kann, für Maya geben. Manchmal ist es leider nicht viel. So sehr ich es auch will, aber meine Ängste in mir blockieren mich bei so vielem. Ich hoffe, sie weiß das. Und ich hoffe, sie weiß, dass ich sie trotzdem liebe. (fängt an zu zittern)



Maya: Na klar weiß ich das. Allein, dass du jeden Morgen aufstehst und mir die Chance gibst, dir das Leben zu zeigen, wie es ohne Ängste sein könnte, ist einfach toll. (streichelt ihn beruhigend) Du bist das Beste, was mir je passieren konnte. Mit oder ohne deine Besonderheiten. Ich würde für dich bis an alle Grenzen gehen und sie sicher auch überschreiten.



Thalea: (schmunzelt) Das ist eben das Besondere an den beiden und ihrer Beziehung. Sie sind eigentlich überhaupt kein normales Paar und müssen mit so vielen Schwierigkeiten kämpfen, mit denen andere in ihrem Alter noch lange nichts zu tun haben. Aber in der Basis ihrer Beziehung sind sie - so besonders sie sind - ganz normale Teenager, die sich einfach ineinander verliebt haben und für den anderen durch die Hölle gehen würden, wie es jeder tut, der verliebt ist.



  1. Zu guter Letzt eine Frage noch an Thalea: Stand für dich von Anfang an fest, dass Maya und Leo ein Paar werden könnten, denn ich meine, sie sind ja schon sehr verschieden? Ihr beiden dürft natürlich auch antworten, wenn ihr was dazu zu sagen habt. ;)



Thalea: Für mich stand es von Anfang an fest. Wenn man ihre Charaktere vergleicht, sieht man, wie gut sie sich ergänzen. Was macht denn eine gute Beziehung aus? Sicher nicht, dass man überall perfekt übereinstimmt, aber, dass man füreinander da ist, sich in schweren Situationen unterstützt und den anderen zu einer besseren Version seiner Selbst macht. Das tun die beiden definitiv. (betrachtet ihre Schützlinge lächelnd)



Maya: Also für mich stand’s nicht fest. Ich meine, sind wir mal ehrlich - wenn man Leo nicht kennt, wirkt er echt ein bisschen schräg und anfangs war ich noch nicht so weit zu verstehen, was ihn so besonders macht. Aber ich bin dankbar dafür, dass er es mir gezeigt hat.



Thalea: Hast du damit gerechnet als du Maya das erste Mal getroffen hast, Leo?



Leo: (lächelt vorsichtig) Ehrlich gesagt, hab ich eher gehofft, dass sie mich schnell wieder in Ruhe lässt. Heute bin ich froh, dass sie das nicht getan hat. Sie war der erste Mensch, der mir auf die Nerven gehen konnte und bei dem ich es sogar irgendwann schön fand.



#23 "Löwenflügel" von Thalea Storm


Eckdaten

Format: Print & E-Book
Autor: Thalea Storm
Seiten: 300
Preis: Print 9,99€ / E-Book 3,99€

Klappentext:

Wie normal kannst du sein, wenn du eigentlich total unnormal bist?
Leo hält sich für unnormal, denn er ist anders. Schüchtern, zurückhaltend und vielleicht ein bisschen komisch. Er lebt in seiner eigenen Welt, die keinen Platz für die Leichtigkeit des Lebens lässt. Den Blicken und Vorurteilen der Gesellschaft ausgesetzt, versucht er, sich durchs Leben zu schlängeln und eckt dabei überall an, wo er nur anecken kann. Kaum jemand ahnt, was hinter seinem merkwürdigen Verhalten steckt, denn Leo ist krank. Psychisch krank. Er leidet unter einer Sozialen Phobie, die ihm die Teilhabe am Leben nahezu unmöglich macht. Sein Alltag ist erfüllt vom eigenen Kampf gegen sich selbst und der steten Hoffnung, irgendwie in eine Gesellschaft zu passen, die ihn nicht akzeptieren will. Erst die quirlige, lebenslustige Maya, die hinter seine geheimnisvolle Fassade blickt, haucht ihm mit ihrer Neugierde, Aufgeschlossenheit und vor allem Toleranz, endlich wieder Leben ein. Sie nimmt ihn an die Hand und er lässt sich von ihr führen, unter dem trügerischen Gefühl von Sicherheit. Leo gibt sich Maya und ihrer Zuneigung vollends hin und ahnt dabei nicht, welche dramatischen Folgen ihre Freundschaft für ihn haben wird. Wie schnell muss man rennen, um dem eigenen Selbst zu entkommen? Leo und Maya. Eine herzerwärmende, emotionale Geschichte von aufregender Freundschaft, zaghafter Liebe, unsterblicher Hoffnung und dem steten Versuch, etwas passend zu machen, das einfach nicht passt.  

Die Autorin:      

Thalea Storm (geb. 1989 in Thüringen) entschied sich 2016, ihrem eigenen Traum zu folgen und ihr erstes E-Book als Selfpublisherin auf Amazon zu veröffentlichen.
Sie schreibt Bücher über das pure Leben. Ihre Geschichten sind geprägt von Liebe, Hoffnung, Angst und Träumen, hier und da mit einem Hauch von Fantasy versehen.
Thalea Storm ist es wichtig, mit jedem ihrer Bücher eine ganz bestimmte Message an ihre Leser weitergeben zu können, die diese auch nach dem Ende der Geschichte noch in sich tragen.
Auf einen regen Austausch mit ihren Lesern freut sie sich sehr und ist im sozialen Netzwerk Facebook & Twitter anzutreffen.

Ihr Debüt "Dein Traum in mir" erschien im Oktober 2016 als Kindle-Ebook, im Dezember 2016 folgte ihr zweiter Roman "Löwenflügel" und im März 2017 der dritte Roman "Vom Mut, das Morgen zu ändern".  

Meine Meinung:

Dieses Buch geht ganz einfach ans Herz! Jeder hat doch schon mal jemanden beobachtet der sich komisch benimmt und sich seinen Teil gedacht. In diesen Buch wird die Geschichte aus der anderen Sicht, der des Betroffenen , erzählt. Die Geschichte um Leo hat die Autorin super geschrieben, mit einem Ende das ich so nicht erwartete und ich muss zu geben ichhab geweint wie ein Baby und das die ganzen letzten 3 Kapitel. So etwas passiert äußerst selten bei mir. Die Art wie Thalea das Buch geschrieben hat lässt einen einfach nicht kalt. Man lacht, leidet und fiebert mit den beiden Protagonisten mit.
Für alle die Geschichten lieben die unter die Haut gehen, kann ich dieses Buch nur an Herz legen. 
5 von 5 Sternen alles andere wäre falsch wen es mir doch so nah ging.



#22 "Mond Prinzessin" von Ava Reed


Eckdaten

Format: Print & E-Book
Seiten: 252
Autor: Ava Reed
Preis: Print 12,00€ / E-Book 3,99€

Klappentext

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm...

Die Autorin

Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen macht. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit „Spiegelsplitter“ verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten. 

Meine Meinung

Nun ich will erlich sein, meine Erwartungen an dieses Buch waren sehr hoch. Durch Facebook und auch andere Portale und Freunde habe ich mir viel erhoft. Ich will nun nicht sagen ich bin Enttäuscht, aber ich habe wohl einen etwas minimalen anderen geschmack als andere. Diese Geschcihte ist super geschrieben von Ava Reed und ich freue mich auch schon auf den zweiten Teil, dennoch hat es mich nciht berührt so wie viele andere. Aber sei es drum es ist ein Buch was ich dennoch allen empfehlen würde, den es hat Witz und genau die richtige briese Romantik gepart mit Fantasy. Ich kann hier ruhigen gewissens 4 von 5 Punkte geben und werde versuchen meine erwartungen nicht mehr so hoch anzusetzten sondern wirklich objektiv an ein Buch zu gehen egal was ich vorher gehört habe.

 
 

Dienstag, 9. Mai 2017

#21 "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green



Eckdaten

Format: Print, E-Book & Audio
Seiten: 336
Preis: Print 9,95€ (gebunden 16,90€) / E-Book 9,99€ / Audio 14,99€

Klappentext

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen. Was hier beginnt, ist eine der ergreifendsten und schönsten Liebesgeschichten der Literatur.

Der Autor

John Green, 1977 geboren, lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Indianapolis. Für seine Jugendromane erhielt er großes Lob der Kritik, gewann den Printz Award für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Jugendliteratur und wurde außerdem ausgezeichnet mit der CORINE und dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

Meine Meinung

Nun zunächst einmal ich kannte den Film schon vorher und ich LIEBE ihn. Nun habe ich das Buch lieben gelernt, es gibt so viele Sache die im Film ungesagt geblieben sind. Ich wusste was passiert und dennoch saß ich da und weinte wie ein Baby. Dieses Buch regt zum nach Denken an, hat viel Witz und ist einfach ein Buch was gelesen werden MUSS. Ich halte mich kurz bei dieses Rezension und sage nur holt es euch und lest es. Hier noch meine liebste stelle aus dem Buch was zu gleich der Schluss ist also wen ihr es nicht kennt lest das Stück vom Buch nicht.


Ich gebe hier ganz klar 5 von 5 sternen!

Montag, 8. Mai 2017

*Gewinnspiel Serene Dumónt*


BEENDET

Gewinnen könnt ihr 6 E-Books!!! (nur Epub)

je 3x Mistery & 3x Orenda!

Was müsst ihr tun?
  • meine Facebook Seite Liken
  • den Facebook Beitrag liken
  • Dort einen Kommentar hinter lassen für welches Buch ihr in den Lostopf möchtet


Extra Lose gibt es wen ihr hier drunter einen Komentar hinterlasst!!!

 Die Regeln!

  • Facebook darf nicht mit machen
  •  ihr habt Zeit bis zum 12. MAi 18 Uhr


Hier noch einmal die Klappentexte für euch:

Orenda

Zeit für Träume

Zeit für Träume ist der Name meines ersten Buches und es führt euch in
eine etwas andere Welt als die, welche ihr kennt...
 
Leya ist ein ganz normales Mädchen, die sich bisher mit nicht mehr Problemen herumschlagen musste als die Noten in der Schule, dem Zoff mit der ehemals besten Freundin oder vielleicht auch hin und wieder mal etwas Liebeskummer.
Doch eine Nacht ändert ihr ganzes Leben als sich ihr zum ersten Mal eine Gabe offenbart,
die ihr eine Göttin geschenkt hat welche sie nicht einmal kennt.
Plötzlich sind die Noten in der Schule ihr kleinstes Problem, denn nun ist sie die Auserwählte die eine Prophezeiung erfüllen soll, damit sie die dunklen Mächte bezwingen kann, welche Orenda bedrohen.

-------------------------
Mistery

Welches Mädchen träumt nicht von ihrem eigenen schwarzen Hengst? Wild und unzähmbar, der niemanden an sich ran lässt - außer seine Auserwählte. Doch in diesem Pferd steckt noch mehr, denn er verbirgt eine Jahrhunderte alte Legende in sich.
 
Cassie steht ein Sommer voller Abenteuer und neuer Freunde bevor, auch wenn es im ersten Moment nicht so aussieht. Ihre Freundin verlässt sie kurzfristig um ihre Ferien auf einer Ranch im wilden Kanada zu verbringen und Cassie bleibt allein daheim zurück. Ihre heißgeliebten Sommerferien drohen ins Wasser zu fallen, denn sie könnte sich etwas schöneres vorstellen als Babysitter für Ferienkinder zu spielen. Doch als ein geheimnisvolles schwarzes Pferd erscheint, wird sie in etwas Unglaubliches hineingezogen denn das Pferd lässt sie tief in seine Legende eintauchen...
  

Viel Glück meine Lieben!

♥♥♥ 



 

Interview Serena Dumónt

1. Stellst du dich bitte einmal kurz vor und erzählst ein bisschen über dich?


Klar, gerne (:
Hinter dem Pseudonym Serena Dumónt verbirgt sich ein mittlerweile achtzehnjähriges Mädchen aus Baden-Württemberg, dass seine Nachmittage meistens im Stall bei den Pferden verbringt und die restliche freie Zeit entweder etwas mit Freunden unternimmt oder an ihren „Buch-Ideen“ feilt ;)
Ich liebe beinahe alles was mit Magie zu tun hat und bin immer wieder baff auf was für super Ideen viele Autoren kommen, vor allem wenn sie es dann noch schaffen die Idee so in ihre Geschichte einzubauen… das es schon beinahe nicht mehr abwegig ist, dass es wirklich wahr sein könnte – so etwas finde ich immer großartig!
Und ich muss zugeben dass ich teilweise auch wirklich gerne Bücher lese, die wohl ursprünglich nicht für mein Alter geschrieben wurden – zum Beispiel finde ich die „Einhornzauber“-Reihe von Astrid Vollenbruch wirklich super (ich glaube allerdings dass diese mittlerweile unter einem anderen Reihen-Name erscheinen) und ich liebe Disney-Filme… für die ist man einfach nie zu alt ;)






2. Dein Buch „Orenda“ soll eine Reihe werden, weist du schon wie viele Teile es werden sollen?


Die Geschichte von „Orenda“ ist für drei Teile ausgelegt, allerdings will ich mich danach noch nicht festlegen – eigentlich ist nach dem dritten Teil Schluss, aber sollte ich eine Idee haben wie Leya, Candra und Lion uns weiterhin begleiten können und wir vielleicht noch weitere Einblicke in Orenda bekommen könnten, wäre ich auch von Spin-Offs nicht abgeneigt.
Allerdings will ich mich vermutlich (vorerst) nach dem dritten Band erst einmal auf andere Projekte konzentrieren.


3. Bist du ein Fan von Happy Ends oder darf es ruhig auch mal im Chaos enden? 


Hmmh, das finde ich immer eine schwierige Frage und ich muss zugeben es kommt auch immer sehr auf meine Stimmung drauf an.
Manchmal finde ich das „Friedefreudeeierkuchen“ schon etwas nervig, da ich mir dann immer denke im wahren Leben wäre es so wahrscheinlich nie passiert und ist eben auch nicht immer alles „perfekt“ – aber anderseits bin ich dann manchmal schon enttäuscht, wenn es kein Happy End gibt.
Darum mag ich unter anderem Bücher, die zwar ein Happy End haben – aber nicht so wie man es erwartet hat, wo dennoch irgendetwas einen bisschen traurigen Nachgeschmack hinterlässt.
Ich weiß auch nicht, so was finde ich manchmal schon ganz erfrischend… trotzdem glaube ich, dass es in meinen Büchern immer mehr oder weniger ein Happy End geben wird.
Da ich ohne irgendwie auch wieder unglücklich bin… ich weiß vielleicht eine etwas merkwürdige Logik ;D

4. Gibt es jemanden der dich von Anfang an unterstützt hat beim schreiben?

 

Um ganz ehrlich zu sein würde mir jetzt erst einmal niemand einfallen, am Anfang ist es von allen so ein wenig belächelt worden und teilweise haben manche auch gesagt es würde doch nichts bringen sie zu veröffentlichen – natürlich haben sie es nicht direkt so ausgesprochen, aber für mich klang es aus dem Kontext ein wenig so.
Nunja, was soll man sagen, ich habe es trotzdem gemacht weil ich es einfach ausprobieren wollte^^
Und z. B. meine Eltern haben mir dann auch dabei geholfen, einen Betaleser zu finden – der sich ein wenig um die Rechtschreibung und Satzstellung kümmert.
Oder wer mir auch viel geholfen und mich immer wieder mal etwas angespornt hat, war eine Freundin die ich leider nur online kenne… sie hat mir auch bei dem Cover von Orenda geholfen und war eine der ersten die meine Bücher zum Lesen bekommen hat.



5. Hast du Autoren die dich dazu inspiriert haben zum schreiben? 


Ich habe das schreiben in sogenannten Rollenspielen angefangen, wo mehrere Menschen zusammen die Geschichte schreiben indem sie die verschiedenen Charaktere spielen – irgendwann habe ich dann angefangen Fanfictions zu Twilight zu schreiben… ja ich gebe zu, ich hatte eine Phase in der ich die Reihe wirklich geliebt habe (und das tue ich auch immer noch).
Letztendlich sind dann beide Faktoren zusammen gekommen, bis ich dann so auf die Idee gekommen bin meine eigene Geschichte aufzuschreiben– denn Geschichten habe ich mir schon als kleines Mädchen gerne überlegt, aber ich habe sie mir immer nur ausgedacht und sie nie zu Papier gebracht.

6. Könntest du dir vorstellen auch Hauptberuflich als Autorin zu arbeiten? 


Vorstellen könnte ich es mir auf alle Fälle, da es einfach etwas ist was mir Spaß macht und besonders jetzt merke ich wie viel „Arbeit“ das auch sein kann.
Denn im Moment kommt das schreiben leider ein wenig zu kurz, ich sage immer: „Der Tag hat nicht genügend Stunden und schlafen sollte ich ja auch noch“ ^^
Aber bisher wäre das nur eine Träumerei von mir und ich glaube auch nicht, dass es (zumindest für mich) wirklich umsetzbar wäre… aber wer weiß schon was die Zukunft bringt.

7. Hast du gerade noch andere Buch-Projekte die du planst?

 

Also im Moment arbeite ich noch am letzten Teil von Orenda und von meiner Pferdefantasyreihe „Mistery“ ist auch noch ein 2. und 3. Teil geplant – hier könnte es danach auch noch weitergehen, aber im Moment steht die Geschichte nur bis zum dritten Band.
Jedoch hätte ich hier schon eine Idee zu einer Art Spin-Off, aber das steht wirklich noch in den Sternen…
Außerdem habe ich bereits eine neue Fantasyreihe im Kopf, ich habe auch schon ein paar Kapitelentwürfe geschrieben – aber da bedarf es noch viel an Planung und Ideensammeln, aber immerhin die grobe Geschichte steht schon einmal^^
Da ich aber zuerst die anderen beiden Reihen vollenden will, dauert es wohl noch etwas bis man von meiner neuen Idee wirklich etwas hört.


8. Wann kommen dir die meisten Ideen zum schreiben? 


Meistens dann wenn es am ungeschicktesten ist und ich eigentlich gar keine Zeit habe, weil ich eigentlich etwas anderes machen sollte ;D

9.Gibt es etwas das du unbedingt zum schreiben brauchst?

 

Eigentlich habe ich nichts was ich unbedingt brauche, meistens bin ich da ziemlich flexibel… meine Schreibgewohnheiten ändern sich auch immer wieder mal – immer abhängig von meiner Laune.
Manchmal läuft nebenher der Fernseher, ein anderes Mal läuft auf dem Handy Musik und in seltenen Fällen brauch ich auch einfach mal absolute Stille.

10. Was liest du selbst am liebsten? 


Größtenteils lese ich Fantasygeschichten, wie z.B. die Jahreszeiten-Reihe oder auch die Watersong-Reihe, hat mir wirklich sehr gut gefallen.
Irgendwie brauche ich einfach immer ein wenig magisches… das echte Leben ist schon „normal“ genug xD
Es kommt aber in seltenen Fällen auch vor dass ich in andere Genres reinschaue, wenn mir die Story gut gefällt – leider habe ich aber im Moment nur wenig Zeit zu lesen :/ 


Hier nun noch ein paar links zu ihren Seiten!

 

Thalia 


 

# 20 "Orende-Zeit zum Träumen" von Serena Dumónt


Eckdaten:

 Genre: Fantasy/Jugendbuch

Seitenzahl: ca. 294 (Printausgabe)

Format: eBook Erschienen: 05. März 2017
Preis: 1,49€

Teil 1 einer Reihe!

Klappentext:


Zeit für Träume ist der Name meines ersten Buches und es führt euch in

eine etwas andere Welt als die, welche ihr kennt...

  Leya ist ein ganz normales Mädchen, die sich bisher mit nicht mehr Problemen herumschlagen musste als die Noten in der Schule, dem Zoff mit der ehemals besten Freundin oder vielleicht auch hin und wieder mal etwas Liebeskummer.

Doch eine Nacht ändert ihr ganzes Leben als sich ihr zum ersten Mal eine Gabe offenbart,

die ihr eine Göttin geschenkt hat welche sie nicht einmal kennt.

Plötzlich sind die Noten in der Schule ihr kleinstes Problem, denn nun ist sie die Auserwählte die eine Prophezeiung erfüllen soll, damit sie die dunklen Mächte bezwingen kann, welche Orenda bedrohen.


Die Autorin:

 

Hinter Serena Dumónt verbirgt sich ein mittlerweile achtzehnjähriges Mädchen, welches irgendwann mehr durch Zufall das Schreiben angefangen hat. Mittlerweile hat sie bereits zwei Bücher in Petto: Orenda und Mistery.
Und in ihren Kopf schwirren noch ein paar mehr Ideen herum...
 

Der Inhalt:


Leya gelangt durch einen Traum in das land Orenda. Was für uns Fabelwesen und Fantasy sind, ist dort lebendig. Sie ist dort um das Land zu retten, ob und wie sie das schafft is eine spannende geschcihte.

Meine Meinung:


  Erst einmal zum Cover,  was soll ich sagen ich liebe es! Es lässt auch erstmal nicht darauf schließen das es eine Fantasy Geschichte ist was ich besonders Klasse finde.
Serena hat mich angeschreiben und darauf hin durfte ich ihr Buch lesen und was soll ich sagen ich war direkt hin und weck. Leya die Protagonistin ist anfangs etwas nervig abe genau das passt super in die Story. Von Anfang an ist spannung da die nicht ab ebbt. Es kommen stellen im Buch vor wo ich einfach die Luft angehalten habe oder so herzhaft lachen musste das ich schnell feststellen durfte das dieses Buch mich gefesselt hat.
Ich kann hier ganz beruhigt 5 von 5 Punkten geben, den Serena hat hier alles richtig gemacht.